Freitag, 8. Januar 2016

The Perks of being a Wallflower


Titel: Das also ist mein Leben
Originaltitel: The perks of being a wallflower
Autor: Stephen Chbosky
Übersetzung von: Oliver Plaschka   
Erscheinungsdatum: 26.09.2011
Genre: Roman
Verlag: Heyne
Seiten: 283
Preis: (D): 12,99 (A): 13,40
Bewertung: 4 Herze





Inhalt

Charlie is a freshman. And while he's not the biggest geek in the school, he is by no means popular. Shy, introspective, intelligent beyond his years yet socially awkward, he is a wallflower, caught between trying to live his life and trying to run from it. Charlie is attempting to navigate his way through uncharted territory: the world of first dates and mixed tapes, family dramas and new friends; the world of sex, drugs, and The Rocky Horror Picture Show, when all one requires is that perfect song on that perfect drive to feel infinite. But Charlie can't stay on the sideline forever. Standing on the fringes of life offers a unique perspective. But there comes a time to see what it looks like from the dance floor.

Charlie ist sechzehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet die Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen.

Meinung

Charlie ist nicht beliebt, er ist schüchtern und liest gerne. Doch bald trifft er auf Sam und Patrick. Danach geschehen eine Reihe an Ereignissen und sein Leben ist alles andere als "langweilig". Er und seine Umgebung werden mit den verschiedensten Problemen konfrontiert und sie alle müssen versuchen mit diesen fertigzuwerden.
Das Buch ist nicht wie ein "normales" Buch aufgebaut, sondern besteht aus Briefen, welche Charlie an seinen "Freund" schickt. Damit dieser jedoch nicht herausfindet wer er ist, verwendet er erfundene Namen.
Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder man mag das Buch nicht und findet es nicht so gut oder man liebt es!
Ich gehöre definitiv zu denen die es lieben! Es geschehen eine Menge an schlimmen Ereignissen, wodurch viele meinen das Buch ist "zu depressiv", aber ich finde dieses Werk von Stephen Chbosky super! Es zeigt einfach mal die schlechten Seiten im Leben und das nicht alles immer perfekt läuft.
Ich finde den Schreibstiel von Stephen Chbosky sehr einfach, daher konnte ich auch alles verstehen, obwohl ich es auf englisch gelesen habe. 
The perks of being a wallflower hat mich echt überrascht. Viele haben mir gesagt das Buch sei nicht so toll, aufgrund dessen dass es so traurig ist, aber mich hat es auf jeden Fall überzeugt!

Bewertung
♥ ♥ ♥ ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen