Samstag, 6. August 2016

The faul in our Stars

Titel: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Originaltitel: The Fault in our Stars
Autor: John Green
Übersetzung von: Sophie Zeitz
Verlag: Hanser
Seiten: 288
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 30.07.2012
Preis: (D): 16.90 (A): 17.40
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥



- Inhalt -

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch.

- Meinung -

Nach dem zweiten Mal lesen bin ich auch auf die Idee gekommen eine Rezension über das Buch zu schreiben. Jetzt wo es jeder der es lesen wollte wahrscheinlich schon gelesen hat, aber egal.
Also... Wie die meisten fand auch ich das John Green mit diesem Buch was tolles erschaffen hat. Die Geschichte von Hazel hat mich schnell in ihren Bann gezogen und jede menge Gefühle aus mir geholt. Es gab Szenen bei denen ich mir ein Lachen nicht unterdrücken konnte, aber es gab auch Szenen wo die ein oder andere Träne (Untertreibung des Jahres) bei mir geflossen ist.
Ich mag die Geschichte vor allem wegen ihrer Metaphern, zum Beispiel die mit Augustus und den Zigaretten.
Es kommen einige traurige Szenen vor, aber ich finde doch das die guten überwiegen und es eigentlich, obwohl des Krebses, eine fröhliche Geschichte ist.
John Greens Schreibstiel gefällt mir echt gut, auch wenn manche Sachen (die komplizierten Fachausdrücke der Medizin) doch schwer zu verstehen waren, aber das wahrscheinlich auch nur weil ich es auf englisch gelesen habe.
The Fault in our Stars ist ein echt gutes Buch und kann so einige Gefühle aus einem holen.

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen