Mittwoch, 17. August 2016

Witch Hunter



Titel: Witch Hunter
Originaltitel: The Witch Hunter
Autorin: Virginia Boecker
Übersetzung von: Alexandra Ernst
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
Seiten: 400
Preis: (D): 17.95 (A): 18.50
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥





- Inhalt-

Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.

- Meinung -

Schon mit der ersten Seite hat mich das Buch fesseln können und ich war in der Geschichte drinnen. Witch Hunter hat mir unglaublich gut gefallen, da es trotz Fantasy einen wahren Kern hat, denn Hexenverfolgungen sind ein Teil unserer Geschichte. Es kam immer wieder zu unerwarteten Entdeckungen wodurch das Buch immer spannender wurde und ich es nicht aus der Hand legen konnte, da ich wissen musste was die Charaktere mit den neuen Erkenntnissen anfangen und wie sie damit umgehen. .
Virgina Boecker  hat einen unglaublich guten Schreibstiel, wodurch mir die Geschichte noch viel realer vorkam und ich mich mit Elizabeth den gefahren als Hexenjägerin ausgesetzt fühlte. Die Protagonisten haben mir alle echt gefallen, vor allem wie aus Vorurteilen und Abneigung doch Freundschaft geschlossen wurde und sich in schwierigen Situationen zeigt wem man vertrauen kann.
Witch Hunter ist ein echt gutes Buch welches ich jedem Fantasy-Liebhaber empfehlen würde!

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen