Donnerstag, 22. Dezember 2016

Before us

Deutscher Titel: Before us
Originaltitel: Brfore
Autorin: Anna Todd
Übersetzung von: Sabine Schilasky, Anja Mehrmann
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 08.03.2016
Seiten: 400
Preis: (D): 12.99€ (A): 13.40
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

- Inhalt -

Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.

- Meinung -

Ich habe ewig auf diesen Band gewartet und jetzt habe ich ihn auch endlich gelesen! Da ich von dem Ende des vierten Bandes nicht so begeistert war hoffte ich, dass dieser hier besser wird! Und er hat mir auf jeden Fall echt gut gefallen!
Ich finde den Aufbau von Before us mega toll! Mir hat es echt gut gefallen wie das Buch in Drei geteilt wurde. Der erste Teil (Before) handelt von den Mädchen mit denen Hardin ein Verhältnis hatte. Was mir echt gefällt ist, dass man nicht nur einen Einblick in Hardins Vorgeschichte, sondern auch in die jener Mädchen kriegt. Der zweite Teil (During) handelt von dem Kennenlernen der beiden Protagonisten, Hardin und Tessa. Dieser Teil ist sowas wie der erste After Band nur aus Hardins Sicht der Dinge, was ich immer toll finde, denn jetzt weiß ich wie er sich in den Situationen gefühlt hat. Und es erklärt mir auch einiges vor allem warum Hardin sich so aufgeführt hat. Der dritte Teil (After) handelt vor allem von der Zukunft der Nebencharaktere, wie Zed oder Vance. Aber man bekommt auch einen Einblick in "Hessas" Zukunft.
Was mir auch sehr gut am Buch gefallen hat ist, dass bei jedem Kapitelbeginn aus der Sicht eines Erzählers etwas über Hardins Lebensstand/-entwicklung geschrieben wurde.
Einerseits kann ich Hardin jetzt besser verstehen und nachvollziehen warum er in bestimmten Situationen so unnatürlich gehandelt hat. Andererseits bin ich aber auch echt geschockt wie die Dinge aus seiner Sicht zu lesen sind. Dass er meint, dass es nicht weiter schlimm ist was er einer Menge Menschen angetan hat ist echt schlimm.
Ich finde den Schreibstil von Anna Todd sehr angenehm und flüssig und ich kann auf jeden Fall behaupten, dass ich von diesem Buch mitgerissen wurde.

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen